2018
2018
Ausbau der Fertigungskapazitäten durch den Erwerb zusätzlicher CNC Dreh- und Verzahnungsautomaten.
2018
Erwerb einer angrenzenden Immobilie zur Erweiterung des Firmenstandortes im Industriegebiet Altgefäll. Insgesamt stehen über 8.000 qm Produktionsfläche zur Verfügung.
2017
2017
Kauf einer Rolliermaschine; Rollieren von Schnecken, Gewinden sowie Rändeln.
2016
Erweiterung der Fertigung schräg verzahnter Schnecken; Einstieg in die Technologie des Honens
2015
2015
195 Beschäftigte, zunehmender Einsatz von Robotertechnik, wie z.B. "pick and place"
2014
Aufbau der eigenen Schleiferei am Standort Pforzheim. Steigerung des Exportanteils nach Asien auf insgesamt 18 %.
2013
Weiterhin gestiegene Mitarbeiterzahl: 176 Beschäftigte. Restschmutzanalysen in einem eigenen Sauberraum. Schichtdicken-Messung im Hause.
2012
2012
Neubau zur Erweiterung der Produktionsfläche um 1.600 qm auf insgesamt 6.700 qm; Umweltzertifizierung nach ISO 14001 der internationalen Umweltmanagementnorm.
2010 - 2011
Ausbau der Fertigungskapazität mit mehreren CNC-Dreh- und Fräsmaschinen; Umsatzzuwachs um 20 % mit insgesamt 165 Beschäftigten.
2009
Erfolgreiche Erstzertifizierung nach der Medizinnorm im Qualitätsmanagement DIN ISO 13485.
2008
150 Beschäftigte; Ausbau des Maschinenparks um drei CNC-Mehrspindler; Serienlieferant für die Medizinbranche; Grundstückserweiterung um 10.660 m².
2005
130 Beschäftigte; Erfolgreiche Teilnahme als Aussteller auf verschiedenen Fachmessen; Einstieg in die Branche der Medizintechnik.
2004
Ausbau der Produktionsfläche um 1.800 qm. Die neue Produktionsfläche beträgt nun insgesamt 5.100 qm.
2003
Erweiterung des Qualitätsstandards durch Zertifizierung nach ISO/TS 16949
2002
Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 und VDA 6.1; Ausweitung der Konstruktion und Entwicklung in den Bereichen der geräuschoptimierten Verzahnung und im Präzisions-Kleingetriebebau.
2001
2001
Insgesamt 120 Beschäftigte gehören nun zum Team der Firma Lacher am Standort Pforzheim.
1998-2000
Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 und VDA 6.1; Verstärkung des Maschinenparks mit komplexen CNC-Bearbeitungszentren.
1995 - 1997
Erweiterung des Produktionsprogramms um gestrehlte und gefräste Schnecken; Beschaffung mehrerer CNC-Schneckenfräsmaschinen.
1989 - 1994
Ausbau der Montageabteilung in der Firma. Steigender Bedarf im Kleingetriebebau machen den Ausbau möglich.
1983 - 1988
Erweiterung des Maschinenparks um CNC-gesteuerte Automaten. Starker Kundenzuwachs in den Branchen Automotive, Sicherheits- und Elektrotechnik.
1982
1982
Bezug in ein neues, firmeneigenes Gebäude im Industriegebiet „Altgefäll“ Pforzheim. Im Jahre 1982 sind 80 Mitarbeiter beschäftigt.
1980
Verkauf des Standbeines in der Uhrenbranche. Herstellung von Präzisionsdrehteilen, Zahnrädern, Ritzeln und Kleingetrieben für andere Branchen.
1967
1967
Umfirmierung in Erich Lacher Präzisionsteile GmbH & Co. KG; Beginn der Konzentration auf weitere Branchen wie Automotive, Elektrotechnik und Dentalindustrie.
1926 - 1966
Beginn mit der Herstellung von Präzisionsdreh- und Verzahnungsteilen. Die Produktion erfolgt für die Armbanduhrenindustrie und Montage von Armbanduhren.
1925
1925
Der Grundstein wird gelegt. Gründung der Firma Erich Lacher Uhrenfabrik in Pforzheim.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen